© 2009 kai michel. architekt    ■     am hochwald 1      ■     01324 dresden      ■     Tel.: 0351 - 2640284
willkommen büro profil werkschau netzwerk
Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz von kai michel. architekt

Das Büro "kai michel. architekt" beschäftigt sich seit nunmehr vier Jahren über die Grenzen der klassischen Architektur hinaus, mit den Themen der energetischen, konstruktiven, bautechnischen und monetären Bewertung von Immobilien.

Beratung - aktuell


Energieeffizienz ist derzeit eines der wichtigsten politischen Themen.
Um den Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren werden Maßnahmen zur energetischen Sanierung und Modernisierung des Gebäudebestandes sowie die Nutzung erneuerbarer Energien mit erheblichen Mitteln gefördert.
Gern beraten wir Sie, welche der Vielzahl der Förder-möglichkeiten für Ihr Vorhaben in Frage kommen, stellen Ihnen die Förderbedingungen vor und evaluieren welche Maßnahmen sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll sind.

mehr zum Thema
Bewertung aktuell

Bewertung - aktuell


Die energetische Bewertung von Gebäuden ist die Voraussetzung, sinnvolle Maßnahmen bei der Sanierung und der Modernisierung zu ergreifen. Energetische Bewertungen und die Erstellung von Energieausweisen von Nichtwohngebäuden müssen seit Anfang 2007 nach dem umfangreichen und komplexen Normenwerk der DIN 18599 erfolgen.
Unser Büro hat sich auf dieses Thema spezialisiert.
Gern Erstellen wir den bedarfsorientierten Energieausweis für Ihr Gebäude, bewerten den Energieverbrauch und zeigen Ihnen Möglichkeiten der wirtschaftlichen Energie-einsparung.

mehr zum Thema

Planung - aktuell


Derzeit entsteht auf dem Gelände Forststrasse 9, am Rande der Dresdner Neustadt, ein Kita-Neubau mit 30 Kindergrippen- und
72 Kindergartenplätzen.
Auf Grund der besonderen städtebaulichen Situation wurde der Baukörper sehr kompakt entworfen.
Die nach Süden ausgerichteten Gruppen-räume schmiegen sich im Viertelkreis an den parabelformigen Spielflur welcher im Norden von einem Versorgungsriegel abgeschlossen wird. Damit wurde die Verkehrsfläche minimiert und die vom AG geforderte Unterschreitung der energetischen Vorgaben der EnEV 2007 von 25% problemlos eingehalten.

mehr zum Thema